Image

 

Was bisher geschah:...

 Borstelmann Klaus

Meine Ausbildungen Medizin (Gesamtaufwand ca. 5 Jahre)   

In den späten 80er Jahren, habe ich in Osnabrück, eine 3-jährige Ausbildung zum Physiotherapeuten, erfolgreich absolviert. Im Laufe der Jahre sind noch diverse fachspezifische, medizinische Fortbildungen, neue Therapiekonzepte und Spezialisierungen  dazugekommen, mit denen ich seit über 20 Jahren an Patienten, mit vorwiegend körperlichen Problemen arbeite, (➥Physiotherapie). 

Schwerpunkt meines Interesses, waren im besonderen Maße, Ausbildungen und Fortbildungen in den manuellen, funktionell und ganzheitlich orientierten körpertherapeutischen Verfahren. Hier, habe ich mich berufsbegleitend, über 4 Jahre, in Craniosakraler Therapie (Schädel/Kiefer), viszeraler Osteopathie (Organe), struktureller/parietaler Osteopathie (Bewegungssystem), energetischer Therapie (Meridiane, Chakren) und Kommunikation (siehe Psychologieausbildung)  bei Gert Groot Landeweer, Upledger Institut Deutschland ausbilden lassen.

 Danach habe ich noch 3 Jahre berufsbegleitend eine Fortbildung in "applied Kinesiologie"  bei der ➥"deutschen Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology" absolviert. 

2008-2011 habe ich dann noch eine Ausbildung in manueller Medizin (manuelle Therapie nach Maitland) gemacht und mit Zertifikat abgeschlossen.

Um alle diese Verfahren auch ohne ärztliche Verordnungen, an Patienten durchführen zu dürfen  (gemäß Heilpraktikergesetz), habe ich dann eine ca. 1 jährige Ausbildung zum Heilpraktiker in Hamburg gemacht und diese mit der staatlichen Anerkennung/Erlaubnis abgeschlossen.

 

 

Meine Ausbildungen Psychologie (Gesamtaufwand ca. 4 Jahre)

Bereits in den frühen 80er Jahren habe ich ein Psychologiestudium an der Universität Hamburg begonnen und das Grundstudium nach 6 Semestern mit dem "Vordiplom" (Zwischenprüfung analog dem heutigem Bacholor) abgeschlossen. Da es sich bei einem Studium um eine wissenschaftliche und weniger um eine therapeutische Ausbildung handelt, wollte ich das Studium nicht weiterführen. Mein Interesse lag und liegt mehr auf der praktischen Ebene.

Im Rahmen der Körpertherapieausbildung (Osteopathie, Craniosakrale Therapie) habe ich dann 1 Jahr berufsbegleitend noch im Rahmen der Kommunikationskurse, die Teil dieser Gesamtausbildung war, Techniken erlernt, wie man über Körperreaktionen emotionale Prozesse auslöst, begleitet und auflöst.

Damit ich nicht nur primär auf (und über) der körperlichen Ebene arbeiten kann, sondern auch in der Lage bin effektiv und ganz praktisch, unmittelbar an psychischen Problemstellungen zu arbeiten, habe ich nach einem  Behandlungskonzept gesucht, mit dem man sehr schnell d.h. nicht erst nach jahrelanger "Therapiearbeit" Probleme möglichst erfolgreich lösen kann. Hier ist die als Kurzeittherapie angelegte Hypnosetherapie, nach meiner Auffassung ein wirklich fantastisches Konzept. 

2014 habe mich im Institut für klinische Hypnose Magdeburg, bei dem Psychologen    Dr. Norbert Preetz ausbilden lassen.

Ergänzend habe ich 2016, im Hypnoseminarinstitut Hamburg, bei dem Arzt Floris Weber, eine  weitere Intensivausbildung gemacht.

Begleitend sind weitere Ausbildungsstunden durch Supervision, Arbeitsgruppen, Video- und Literaturstudium und kleinere Fortbildungen dazugekommen.

Ergänzend sei noch erwähnt, weil auch Selbsterfahrung und Selbstreflexion ein wichtiges Kriterium für therapeutische Kompetenz ist, dass ich 1 Jahr in tiefenpsychologischer Behandlung war und etwa 20-30 mal selbst hypnotherapeutisch behandelt wurde.

Ich habe so auführlich, genau und vermutlich etwas langweilend meinen Ausbildungswerdegang dargestellt, damit Sie als Patient bzw. Klient sich über meine Kompetenz ein Bild machen können.

Es waren sehr viele unterschiedliche Ausbildungen, die sich da aufsummiert haben und im Grunde gefestigt wurden, durch Jahrzehnte praktische Erfahrungen an der Schnittstelle Körper und Seele.

Sie sollen entscheiden können, ob ich für Sie der richtige Therapeut sein kann. Ohne Vertrauen ist eine Therapie nicht möglich und dazu  gehört auch ehrliche Information.  

Ich lege Wert, auf ein gepflegtes Inneres.

Meine "Träume" 

Mein großer Wunsch war es, die Schwerpunkte meiner Arbeit zu verändern und mich mit einer eigenen Praxis, auf die eigenen Füße zu stellen. Hier wollte ich Ihnen in der Nähe Ihres und meines Wohnortes, in einem ruhigen Ambiente, die Hypnosetherapie (hier ist  "Ruhe" besonders wichtig) aber auch ergänzend die beschriebenen osteopathisch-craniosakralen Körpertherapien, anbieten können.

Dieses ist nun seit Januar 2017, in meiner eigenen Praxis, die ich in meinem Wohnhaus eingerichtet habe, möglich. Hier finden Sie einen Ort, wo sie wirklich entspannt und ungestört Ihre Probleme lösen können. Dafür lohnt sich hoffentlich der Weg, egal von wo Sie aus Hamburg oder Schleswig-Holstein herkommen. 

 

Meine Ziele 

In meiner eigenen Praxis sind nur zwei Dinge wichtig: Was sind Ihre Ziele und was kann ich als Therapeut tun, um Ihnen dabei zu helfen sich wieder besser zu fühlen.

Ich habe mich entschieden, in meinem beruflichen Leben die Kompetenzen miteinander zu verbinden die mir Spass machen und die ich in vielen Jahrzehnten erworben habe. So "schmeisse ich nichts Wertvolles weg", habe immer eine spannende Abwechslung im Berufsalltag und bekomme auch die Sicherheit, die ich brauche um in jedem Bereich nahezu unabhängig, ohne materielle Zwänge, optimal arbeiten zu können. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man fast alles tun kann aber nichts unbedingt machen muss. Davon profitiere nicht nur ich sondern auch Sie, als Patient/Klient. 

Hier in Henstedt Ulzburg biete ich die Hypnosetherapie und auch die ganzheitlichen osteopathischen Körperbehandlungen an. Hier nehme ich mir für Sie die Zeit für Sie, die wie brauchen und verspreche Ihnen, dass Sie zeitnah Hilfe und Unterstützung bekommen wenn Sie ein bischen Flexibilität mitbringen.

Für meine "alten" und auch neuen Patienten, die eine Physiotherapie (auf "Rezept") brauchen, bin ich auch weiterhin, allerdings zeitlich begrenzt da. Hier arbeite ich mit einem hervorragenden Kooperationspartner in Hamburg-Langenhorn zusammen, der berechtigt ist, auch mit den Krankenkassen abzurechen (Kontaktadresse auf Nachfrage). Alle Infos darüber, finden Sie in meinem Ratgeber Physiotherapie. 

 

Mein Ziel ist ein Leben von dem ich mich nicht im Urlaub erholen muss

Meine Wünsche

Hier, in meiner Praxis, freue mich schon sehr auf  Sie, wenn Sie in einem ganzheitlichen Sinne,  gesünder, zufriedener und glücklicher werden möchten oder auch nur die großartigen Möglichkeiten dieser Therapien, einmal erfahren möchten.

Ich wünsche mir, dass ich möglichst vielen Menschen dabei helfen kann, wieder Ihren Weg zu finden und natürlich, dass Sie sich bei mir gut aufgehoben fühlen.

 

✉  Kontakt?

 

 

 

 

 

Nach oben