Da liegt man im Bett, alles dunkel aber im Kopf brenn das Licht. Ihr kennt das?

 

Schlafen, wie ein Baby! Einschlafen, Durchschlafen und frisch und erholt aufwachen!

Warum erfüllen Sie sich nicht diesen Traum?

 

Was Ihnen bei Schlafproblemen hilft

Schlafstörungen sind alles andere als selten. Zunächst abzuklären und dann auch zu behandeln, sind immer Ihre mögliche medizinischen Ursachen (Wechseljahre, Hormonstörungen Medikamente etc.). Auch Ursachen, die mit  sogenannten schlafhygienischen Fehlern (Dunkelheit, Geräusche, TV-Konsum, spätes Essen, der Schlafplatz selbst etc.) zu tun haben können, sollten analysiert und korrigiert werden. Sehr häufig sind Schlafprobleme auch eine Begleiterscheinung sehr vieler psychischer Krankheitsbilder wie Depressionen, Burnout (Stress!), Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen etc., die man ursächlich behandeln sollte. Und in vielen anderen Fällen entstehen Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen auch aufgrund von Fehlkonditionierungen also antrainierten, ungünstigen Gewohnheiten, die als Programme im Gehirn abgelegt sind und fast jede Nacht automatisch ablaufen. Hier kann eine Therapie wie die Hypnosetherapie helfen, die diese Programme "überschreibt" also durch  konstruktive Verhaltensweisen ersetzt. 

 

Wie Sie mit Hypnosetherapie Ein- und Durchschlafprobleme beseitigen können.

In einer Hypnosetherapie führt Sie Ihr Therapeut in einen sehr angenehmen tiefen Entspannungszustand.

Dieser Zustand ähnelt sehr dem Zustand, den man kurz vor dem Einschlafen hat.

Dieser Zustand kann durch spezielle Suggestionstechniken so in Ihrem Gehirn verankert werden, dass Sie mithilfe eines speziellen Code- Wortes, dass Sie dann auch zu sich selbst sagen können, diesen tiefen Entspannungszustand jederzeit selbst herstellen können.

Ich bringe Ihnen also die Selbsthypnose bei und Sie üben das immer vor dem Einschlafen ein. Nach und nach, können Sie diesen Zustand immer besser herstellen und länger aufrecht erhalten. In fast allen Fällen werden Sie dann irgendwann, meist relativ schnell einschlafen. Das funktioniert auch recht gut, wenn Sie in der Nacht aufwachen und es schwierig für Sie ist, schnell wieder einzuschlafen.

Diese Übungen verhindern effektiv, dass Sie sich selbst unter Druck setzen ("ich muss einschlafen") und in Grübeleien verfallen.

In vielen Fällen sind Ihre diesbezüglichen Probleme damit erledigt. In manchen Fällen ergibt sich aus unserem Erstgespräch und dem Einüben der tiefen Hypnose/Selbsthypnose (Trance), dass da noch bestimmte ungelöste emotionale Probleme aufzulösen sind, die Ihnen vielleicht vorher gar nicht so bewusst waren. Dann werden wir mit Ihrem Einverständnis, diese Dinge aufdeckend und auflösend behandeln und damit Stressfaktoren aus Ihrem Gehirn verarbeiten, die vielleicht unbewusst zu Ihren Schlafstörungen beigetragen haben.

Morgens müde, Abends wach, verkehrte Welt

 

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: LENR | Jugend in St. Antonius